Eine neue Ära beginnt !

Guten Morgen,


Es ist soweit ! Eine neue Ära beginnt !
Einige haben schon nach dem letztem Post geraten und vermutet das B.Scheuerts ihre Zelte hier in Deutschland abbrechen und auswandern. Ja, alle die mir geschrieben hatten haben das gedacht.
Falsch!
Viel schlimmer !
Ganz schlimm !


B.Scheuerts werden Spiesser !
Ja, richtig gehört , so richtig , volle Kanne , Spiesser und Kleingärtner .


Wir sind nun stolze Pächter eines völlig heruntergekommenden , verwilderten , vermüllten Kleingarten mit einem Dschungel aus Unkraut und Unrat.
Hui, das wird eine Aufgabe !
Ob da noch Zeit fürs stricken bleibt ?
Vom Gärtnern haben die zwei auch noch keine Ahnung , aber sie denken , man kann sich das aneignen .


Auch wenn Herr und Frau B.Scheuerts Augen nicht die besten sind , sehen sie schon vor ihrem inneren Auge , den netten gemütlichen Garten , mit ein bisschen Anbau , die kleine Oase des Glücks , mit viel gehäkelter Deko ,die sie daraus zaubern wollen.


Wie lange das dauern soll ?
Keine Ahnung , von heut auf morgen bestimmt nicht , aber ich denke die kriegen das hin.
Wir haben viel zu tun! Packen wir es an !
Ich geh dann mal umgraben!


Bis bald
Euer  Laubenpieper Thor


( Bild Nr.1 ist in einem gepflegtem Spiessergarten eines Freundes entstanden , in dem wir einen sehr chilligen Nachmittag und Abend verbracht haben, der Rest ist in unserer wilden Müllkippe entstanden  )
Ja , die müssen bescheuert sein sowas zu machen!

Ein neues Stricktuch und neue Vögel

Frau B.Scheuert hat endlich ihr Stricktuch fertig bekommen.
Bin mir nicht sicher , ob ich es mir um den Hals wickeln soll , als Badehandtuch benutzen soll oder ob es auch als fliegender Teppich taugt.
Frau B. ist happy damit .



Ansonsten…war sie mal wieder beim Augenarzt , war auch längst überfällig .
Was bei rausgekommen ist ?
Nix berauschendes , ausser das wir uns wahrscheinlich bald ne Vogelvoliere bauen müssen , da sie jetzt anscheinend Stare sammelt .

Diese grauen hatte sie ja schon länger , aber die hat sie schon vor Jahren wieder abgegeben an einen Augenchirug , dem sind sie zwar entflogen und dann wieder bei Frau B. gelandet .Die grauen Stare wurden dann aber mit einer Laserpistole erschossen.
Irgendwie scheint sie Vögel anzuziehen.
Es sind ihr noch zwei grüne Stare zugeflogen .
Frau B. wollte eigentlich keine Vögel mehr , die eine Meise , die sie hat reicht ihr , aber anscheinend lassen sich die grünen Stare nicht vertreiben.
Tja   geschockt hat sie das nicht , denn sie hat schon mit sowas gerechnet.


Nun will Frau Doctore sich mit ihrem Spezialkollegen beraten und eventuell nochmal bisschen rumoperieren.
Frau B. wartet jetzt erstmal ab , was die sich so denken , aber unnütze rumoperiererei lässt sie nicht mehr zu , sie möchte nämlich dieses letzte bisschen Sehrest nicht aufs Spiel setzen. Bis jetzt kamen durch jede Augen OP andere Augenprobleme , da behält sie lieber die die sie eh schon hat , die kennt sie wenigstens und weiss damit umzugehen.
Irgendwann steht eh ne OP an weil ihre Schlackerlinsen so schlicker schlacker rumschlackern und  evtl. irgendwan abschlackern und dann im Augenhintergrund hängen und raus müssen.


Insgesamt doofe Aussichten , aber ist ja schon länger bekannt , kann man mit leben .
Bin ja schon froh das diese Vögel keine Blindenführvögel sind , sonst wären sie ja Konkurrenz für mich.
Entmutigen lässt sie sich jedenfalls nicht. Vielleicht fängt bald eine ganz neue Ära für B.Scheuerts an , aber dazu mehr , wenn alles in sicheren Tüchern ist.

Bis bald

Euer Thor

Wenn Promis reisen…

Wir waren für 2 Wochen auf der Kanaren Insel La Palma .

Auf der Rückreise :

Wenn Promis reisen 

Flughafen La Palma , in der Schlange zum Check in .


Wir warten.
Plötzlich kommt ein Herr , stellt sich neben uns und fragt :
“ Ist das der Thor ? „
Frau B antwortet erstaunt : “ Ja !“
“ Und sie sind die Anja ?“ fragt der Herr weiter
“ Ich kenn sie , ich verfolge sie , ich dachte sie sind auf La Graciosa , da hab ich ja noch die tollen Fotos am Strand gesehen., ich hab gar nicht mitbekommen das sie jetzt hier sind.“
„Und wer sind sie ?“ fragt Frau B.
Ich bin X X , wir haben uns auf Facebook über La Palma  geschrieben .“


Ahhh , dann ging Frau B ein Licht auf .


Weiter gings zum Zoll.
Da wurde extra für uns allein ein Schalter geöffnet .
Anscheinend dachten die wir wären Personen aus dem Drogenring der auf den Kanaren aufheflogen ist, denn so intensiv und gründlich sind wir noch nie kontrolliert worden.
Die dachten bestimmt die olle Frau B. mit ihren Dreads wäre die Mutter vom mitreisendem Schwager der mit seinen langen Haaren und zugewachsenem Gesicht eh schon wie ein Verbrecher aussieht  und Herr B. wäre nur der Alibi Blinde . Leute mit Dreads müssen einfach mit Drogen zu tun haben …denken manche. Dabei hat sie nur Schokolade geschmuggelt !

Fotos auf 2026 m Höhe , auf dem Roque de los Muchachos , dem höchstem Berg der Insel

Spieglein, Spieglein an der Wand…wer ist die faulste im ganzen Land ?

Spieglein, Spieglein an der Wand , wer macht die wenigsten Schritte im ganzem Land ?
Du denkst du wärst die faulste hier ?
Nein , Frau B. in den Auen des Rheins ist viel fauler als ihr !

Wenn man nur von einer Sitz/ Liegefläche zur nächsten läuft , kommt man mit weniger als 1000 Schritte durch den Tag .
Solange ich Frau B. kenne , gabs das noch nie .


Ja , sie stolpert und fällt öfters mal , was sie zum Teil ja auch selber Schuld ist , denn sie meint ja immer den Blindenstock nicht richtig benutzen zu müssen. Eigentlich, passiert dabei auch nichts , sie steht auf , richtet ihre Dread Krone und geht weiter .


Seitdem wir auf der einsamen unwegsamen Insel waren benutzt sie hier bei normalen Gassirunden gar keinen Stock mehr , denn das Gelände ist ja hier sowas von flach und einfach …braucht sie nicht , meint sie.


Blöd nur , wenn der Hund gerade seinen Spass hat und Frau B. doof in einen Graben tritt ….. ein krachendes Geräusch… ein Schmerzschrei….und vorbei mit lustig !


Wenn sie sogar freiwillig ins Krankenhaus zum röntgen geht ….dann mach ich mir schon Sorgen.


Gebrochen ist nichts , es sind die Bänder meinte die Tante im Krankenhaus. Schonen , kühlen , hochlegen, 6 Wochen Schiene tragen .


Ob sie vor Unzufriedenheit mangelndes Auslaufes sterben wird ? Ich bin mir nicht sicher ! ?
Zum Glück hab ich einen Ersatz Gassi Geher Herr B.Scheuert , der sich um meinen Auslauf kümmert.
Frau B. hat jetzt sehr viel Zeit zum stricken/ häkeln .


Einen wunderschönen Tag wünscht Euch Thor .


P.S Ein Poncho für die kühlen Abende ist schon fertig, sogar farblich passend zum Wohnzimmerschrank , damit sie in der häuslichen Wohnlandschaft die passende Tarnkleidung hat.

Wir streiken

Wir streiken ! Wir machen dieses Erziehungscamp hier nicht mehr mit!
Da treffe ich an einem total schönem Sonntagmorgen die Tochter von Frau B. mit Kind und Enkelhund Sky . Ich raste vor Freude völlig aus .Wenns um die Family Freunde oder Autofahrer geht , da vergesse ich alles ,Sky ebenso …und was passiert ? Nichts ! Wir mussten uns einfach nur in den Sand setzen oder legen und Schnauze halten.
Mir fiel das besonders schwer !
Sky kam von ihrem hohem Erregungslevel schneller wieder runter als ich. Wie sagt man so schön , was Hänschen nicht lernt , lernt Hans nimmermehr .
Nein , ich bin nicht Hans ! Ich kam auch wieder runter.
Das schöne , als wir beide total gechillt waren , durften wir dann endlich die grosse Strandparty starten.
Das war Spitze !
Schönen Abend wünscht euch
Thor

Das Ticket nach Keln

Heute wurde ich  im Bus Zeuge wie ausländerfeindlich ausländische Mitbürger anderer Nationalitäten untereinander sein können.
Traurig !


Eine Fahrgastin steigt ein , bittet den Fahrer freundlich : “ Ein Ticket nach Keln ! „
Fahrer: “ Wie bitte ?
Frau wiederholt freundlich:“ Ein Ticket nach Keln ! „
Fahrer: “ Ich versteh sie nicht ! „
Sie möchte nach Köln, denk ich mir , wollte es schon fast bellen, aber vermutlich hätte er mich auch nicht verstanden 
Die Frau wiederholt es geduldig noch mal.
Der Fahrer flaumt im unmöglichem Ton zurück : „Ich versteh sie nicht .Sind sie Französin oder was? Sie sprechen mit der Maske undeutlich. „


Ich möchte kurz anmerken , das der Fahrer auch irgendeinen Dialekt hatte und wahrscheinlich kein Deutsch als Muttersprache hatte.


Die Frau fragte dann nett nach einem Ticket für 4 Euro.
Der Busfahrer gab ihr ein anderes Ticket.
Erst als die Frau wiederholt sagte das sie das Ticket für 4 Euro möchte , bekam sie es.


Zuerst dachte ich er hätte es wirklich nicht verstanden , aber am Ende war ich mir eigentlich sicher das er sie verstanden hat und extra so reagiert hat.
Ich finds einfach nur traurig .
Was sollte das ?
Bin für Einheitssprache , am besten hundisch !


Schönen Tag wünscht euch Thor

Wieso wir früher als geplant abreisten

Freitag Abend, 20 Uhr.


„Bling“ macht das Handy , eine Nachricht trudelt ein.
Das genau zur Tagesschau Zeit
Da wir die ganzen Monate eh kein Fernseher benutzt haben hörten wir sie sofort ab.


“ Hallo ihr lieben ! Ich muss euch leider auf ein Problem aufmerksam machen.
Es könnte evtl. ein Problem mit der Wasserzufuhr des Hauses geben.
Das Dorf wird zweimal wöchentlich mit Wasser aus dem Hauptdorf beliefert. Di und Fr . Die letzte Lieferung war Dienstag.Heute wurde festgestellt das es ein Problem in der Leitung gibt.Es kommt kein Wasser ins Dorf!
Am Wochenende kommt niemand raus der es reparieren kann. Ich weiss nicht wann es repariert wird ! Seid bitte sehr sparsam mit Wasser! Es müsste aber ein paar Tage reichen ! „

Bang! Das war die Nachricht.Ratter, Ratter ging es in Frau B’s Kopf und sie besprach mit Herr B : Was wäre wenn ?


Das das warme Wasser von der Sonne abhängig ist , daran hatten sie sich gewöhnt, das war plan und kalkulierbar. Aber evtl. die letzten Tage gar kein Wasser zu haben?

Frau B. checkte ob es früher einen Flug zurück gab.
Den gab es, aber nur direkt am nächsten Tag.
Spontan wie sie ist , hätte sie ihn sofort gebucht.
Herr B. nicht ganz so spontan, der Denker , brauchte aber noch eine Stunde Bedenkzeit.


Da es nicht nur mit dem Flug getan war und wir auch noch den Taxifahrer der Insel kontaktieren mussten , sowie den Taxifahrer auf Lanzarote der uns zum Flughafen bringen sollte , machte Frau B das schonmal , während Herr B. noch nachdachte.

Das alles um inzwischen 21 Uhr !


Das funktioniert niemals , dachte ich !
Hab ich falsch gedacht!
Beide Taxifahrer sagten spontan zu , obwohl sie eigentlich beschäftigt waren.
Sie schoben uns dazwischen.

Herr B. hat inzwischen auch genug gedacht und stimmte zu .
So hatten wir dann ratz fatz um 21:30 den Rückflug umgebucht und mussten nun schnell Koffer packen und das Haus von dem ganzem weissem Fell enthaaren.

Das  Wasserproblem war nicht der  Grund allein , die Überlegung war schon vorher da , aber es war das kleine Steinchen was den Riesen Fels ins rollen brachte .

Ich liebe meine Taxifahrer !

Euer Thor

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten